Mitmach-Aktion: Ihre Rezepte im Sammelband!

Mitmach-Aktion: Ihre Rezepte im Sammelband!

REZEPTE – die Aktion!

Machen Sie mit beim Sammelband Rezepte!

Rezepte, Rezepte, Rezepte! Essen macht Spaß! Kunst macht Spaß!

Was liegt näher, als beides zu verbinden? Im Rahmen unserer Ausstellung „ls(s) was?!” suchen wir Ihr Lieblingsrezept, egal, ob Fisch, Fleisch oder vegetarisch; Vor-, Haupt- oder Nachspeise; Backen, Kochen, Rohkost … , wir sind gespannt! Am Ende der Ausstellung hoffen wir auf viele tolle Rezepte, diese werden dann illustriert und als gebundene Sammlung von uns veröffentlicht.

Jeder, der ein Rezept einreicht und dessen Rezept veröffentlicht wird, bekommt ein Exemplar gratis.

Hier das Mitmachen-Formular zum Herunterladen und ausdrucken! Senden Sie es ausgefüllt an uns zurück, per Post, Mail oder Fax oder geben Sie es ggf. auch gerne persönlich bei uns ab! Abgabeschluss 09.10.2017!

Galerie Tobien
Neustadt 8-10
25813 Husum

Tel: 04841 – 64 800
Fax: 04841 – 63 537
info@galerie-tobien.de

So sieht das aus:

Name:
Ort:
Telefon:
Titel des Rezeptes:
Rubrik:
Für wieviel Personen:
Zutaten und Vorbereitung:
Geschichte zum Rezept (optional)

Download (PDF, 264KB)

 

Iris Rousseau – Meisterliche Skulpturen

Aktuell in der Galerie und in unserem Online-Shop!  Iris Rousseau – dieser Name steht für meisterliche Skulpturen mit denen sie sich heute zu einer international anerkannten Bildhauerin etabliert hat. Mit ihrer unverkennbaren Handschrift, arbeitet sie unbeirrt von den sogenannten ‘bahnbrechenden Tendenzen’ der Gegenwart, nach uraltem Gesetz von Ästhetik, Harmonie und Schönheit.

In ihrem Atelier hinter dem Elbdeich entstehen lebensgroße Bronzeskulpturen, Kinder- und Tierplastiken, Reliefs, unikate Kunstobjekte, sowie subtil modellierte Kleinplastiken. Ausdruckstarke Portraits von diversen Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Medizin und Wissenschaft arbeitet sie im Auftrag.

Iris Rousseau, geboren 1942 in München, hat ihre Skulpturen auf unzähligen Ausstellungen im In- und Ausland sowie auf internationalen Kunst- und Handwerks-Messen gezeigt.

Die Werke von Iris Rousseau sind weltweit in Galerien, öffentlichen Raum, auf freien Plätzen, Hotels, Krankenhäusern, Kirchen sowie auf Friedhöfen zu finden und werden international von Kunstliebhabern geschätzt und gesammelt.

 

 

Die Legende lebt. Bunt ist es in Husum trotzdem.

Die Legende lebt. Bunt ist es in Husum trotzdem.

Als “Die graue Stadt am Meer” ist Husum weithin nicht nur bei Literaturfans bekannt, die Werke von Theodor Storm, dessen 200. Geburtstag 2017 in Husum begangen wird, zeugen von seiner Hingabe an die Stadt, das Meer und das Land des Schimmelreiters. Viele andere, speziell auch Künstler aus der malenden Zunft sind ebenso der besonderen Strahlkraft des Nordens verfallen. Von Radierungen bis zu farbenfrohen Aquarellen und ausdrucksstarken Fotografien zeigen sie Husum, das Land, die See, Deiche, Schafe, Licht und Luft in spannenden Variationen. Ob naturgewaltig, sinnlich oder humoresk – in unserer Galerie in Husum sind viele norddeutsche Künstler mit ihren Werken zu Gast.

Vortrefflich passt dazu unser Motto für 2017: Kunst macht Spaß. Bei aller Ernsthaftigkeit, mit der man sich mit Kunst auseinandersetzen darf und muss, möchten wir mit “Kunst macht Spaß” das emotionale Erlebnis beim Betrachten von Kunstwerken ins Bewusstsein rücken und dazu einladen, sich auf ein bereichernde Entdeckungstour zu machen und Kunst auf sich wirken zu lassen.

Unsere große Ausstellungsfläche im Obergeschoss ist der ideale Ort, sich dieser Muße hinzugeben. Lassen Sie sich von den Motiven, Interpretationen und Techniken von Gemälden ebenso faszinieren und berühren wie von Skulpturen und Objekten, die in ihrer Dreidimensionalität neuen Blickwinkel bieten.

Die folgenden Bilder sind von in der Reihenfolge Galerie Tobien, 2 x Peter Linnenbrink, Falko Behrendt, Otto Beckmann und Tatjana Brüschke.

Weihnachtliches Postkartenparadies

Weihnachtliches Postkartenparadies

Unverkennbar rückt Weihnachten näher, wenn wir unser Postkartenparadies wieder um eine ziemlich einzigartige Auswahl an weihnachtlichen Grußkarten erweitern. Wenn Sie eine besondere Weihnachtskarte suchen, werden Sie hier fündig – von traditionellen bis zu romantischen Motiven, von feierlichen Winterszenarien über stimmungsvolle Kunstwerke bis zu modernen Variationen ist es unser Anliegen, dass Sie die zum jeweiligen Empfänger passende Karte für Ihre Grüße und Wünsche finden.

Kunst steht im Raum

Kunst steht im Raum

Mit der ersten Skulpturen und Objektausstellung in unserer 35ährigen Geschichte betreten wir Neuland.
Wir zeigen Objekte aus Schleswig-Holstein, Bayern, Bremen und New York.

Dreidimensionale Raum- und Wandkunst ist eine spezielle Gattung der schönen Künste, die uns bei der Präsentation besonders fordert. Deshalb heißt es bei uns vom 11. Oktober 2015 bis zum 21. November 2015 “Kunst steht im Raum”. Wir laden sie herzlich ein, die Objekte und ihre Wirkung im Raum zu erkunden und sie aus allen möglichen Blickwinkeln zu betrachten.

So verschieden wie die Lebenshintergründe der ausstellenden Künstler sind auch die Themen, Ideen und Materialien der Kunstwerke:

Roman Güttler arbeitet am liebsten mit Holz. Seine Themen sind „Tier“ und „Mensch“ oft stellen sich dabei verblüffende Ähnlichkeiten dar.

Linda Hamkens entdeckte über die Keramik die Liebe zur Bronzeskulptur. Sie schafft ausdrucksstarke Kunstwerke, die Geist und Seele anzusprechen verstehen.

Volker Kühn nimmt die menschlichen Lebenssituationen mit seinen „Art in Boxes“ aufs Korn, die sich als kleiner Raum im Rahmen an die Wand hängen lassen.

Patrick Preller schweißt und schneidet aus Metallplatten seine freundlichen Monster.
Die von ihm entwickelten Figuren werden zwar Monster genannt, haben aber nichts Furchteinflößendes an sich. Stattdessen sollen sie durch ihr farbenfrohes und unerwartetes Auftreten ein Lächeln ins Gesicht des Betrachters zaubern.

James Rizzi erschuf aus farbenfrohen Papierbildern, die er collagenartig übereinander setzte, dreidimensionale Welten, die oft New York zeigen.

Besondere Aktivität während der Ausstellung am Sonntag, den 18. Oktober um 13.00 Uhr! Linda Hamkens: “Im Feuer geboren – von der Idee zur Bronzeskulptur” Dauer circa 45 Minuten.

Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, den 11. Oktober um 11 Uhr, Dauer bis 21. November 2015.

Video von Patrick Preller: Geburt eines Monsters.