Ausstellung Peter Koch

Ausstellung Peter Koch

Ausstellung Peter Koch: “Rückbesinnung”

Vernissage am Sonntag, den 25. Juni 2017 um 12.00 Uhr.

Rückbesinnung führt Erinnerungen zurück zu ihren Wurzeln. Nach einem langen Berufsleben im Dienste der Architektur und fernab der norddeutschen Heimat kommen frühe künstlerische Talente und Sehnsüchte in malerischer Natur in den Sinn. Rückbesinnung bedeutet dabei Dankbarkeit für eine künstlerische Ausbildung bei Rudolf Stelling in Neumünster.

Rückbesinnung lässt Ballast aus und schärft die Gedanken für wichtiges Vergangenes. Rückbesinnung legt damit den Blick frei auf schöne Momente und spannende Begegnungen, die den Grundstein legen für diese Sammlung von Bildern, Skizzen und Portraits.

Rückbesinnung bildet schließlich den Grundstein für Künftiges. Im Vordergrund steht der Wunsch nach einem sich schließenden Kreis – an die Ursprünge des künstlerischen Wirkens anzuknüpfen und dabei noch viel Zeit damit im Sinne des Nordens zu verbringen:

Peter Koch

Peter Koch persönlich wird Sie in seine Werke und in die Ausstellung einführen. Ausstellungsdauer bis 09. Juli 2017.

Ausstellung Armin Mueller-Stahl +++ Update +++

Ausstellung Armin Mueller-Stahl +++ Update +++

Ausstellung Armin Mueller-Stahl

Vernissage am Sonntag, den 09. April 2017 um 11.00 Uhr.

In unserer zweiten Einzelausstellung mit Werken von Armin Mueller-Stahl sehen Sie Unikate auf Leinwand und Papier und einen großen Querschnitt seines druckgrafischen Werkes.
Wir zeigen etwa neunzig Arbeiten des Künstlers.

„Armin Mueller-Stahl zählt zu den großen künstlerischen Gestalten, die wir in der Kunstgeschichte immer wieder erleben können, wenn wir denn bereit sind, sie auch wahrzunehmen. Nicht immer steht dabei die künstlerische Begabung gleichrangig neben der anderen. Der Schauspieler, Musiker, Schriftsteller und Maler Armin Mueller-Stahl muss allerdings als eine der epochalen Ausnahmen zitiert werden.“

Frank- Thomas Gaulin vom Kunsthaus Lübeck

„Ich habe mit Flügel an die gefesselte Seele gezeichnet“- dieses Zitat von Armin Mueller-Stahl erklärt die Antriebskraft des bildkünstlerischen Werks des Künstlers.
Zur Eröffnung der facettenreichen Ausstellung am Sonntag, den 9. April 2017 um 11 Uhr machen wir mit unseren Besuchern eine Zeitreise. Ausstellungsdauer bis 30. Mai 2017.

Herzlich Willkommen!

Und hier das Update zur Ausstellungseröffnung!

Vielen Dank an unsere Besucher für das rege Interesse und kunstsinnige Gespräche:

 

Die Legende lebt. Bunt ist es in Husum trotzdem.

Die Legende lebt. Bunt ist es in Husum trotzdem.

Als “Die graue Stadt am Meer” ist Husum weithin nicht nur bei Literaturfans bekannt, die Werke von Theodor Storm, dessen 200. Geburtstag 2017 in Husum begangen wird, zeugen von seiner Hingabe an die Stadt, das Meer und das Land des Schimmelreiters. Viele andere, speziell auch Künstler aus der malenden Zunft sind ebenso der besonderen Strahlkraft des Nordens verfallen. Von Radierungen bis zu farbenfrohen Aquarellen und ausdrucksstarken Fotografien zeigen sie Husum, das Land, die See, Deiche, Schafe, Licht und Luft in spannenden Variationen. Ob naturgewaltig, sinnlich oder humoresk – in unserer Galerie in Husum sind viele norddeutsche Künstler mit ihren Werken zu Gast.

Vortrefflich passt dazu unser Motto für 2017: Kunst macht Spaß. Bei aller Ernsthaftigkeit, mit der man sich mit Kunst auseinandersetzen darf und muss, möchten wir mit “Kunst macht Spaß” das emotionale Erlebnis beim Betrachten von Kunstwerken ins Bewusstsein rücken und dazu einladen, sich auf ein bereichernde Entdeckungstour zu machen und Kunst auf sich wirken zu lassen.

Unsere große Ausstellungsfläche im Obergeschoss ist der ideale Ort, sich dieser Muße hinzugeben. Lassen Sie sich von den Motiven, Interpretationen und Techniken von Gemälden ebenso faszinieren und berühren wie von Skulpturen und Objekten, die in ihrer Dreidimensionalität neuen Blickwinkel bieten.

Die folgenden Bilder sind von in der Reihenfolge Galerie Tobien, 2 x Peter Linnenbrink, Falko Behrendt, Otto Beckmann und Tatjana Brüschke.

Von Engeln und Sternen – Update mit Fotos – 

Von Engeln und Sternen – Update mit Fotos – 

Ausstellung “Von Engeln und Sternen”

Vernissage am Sonntag, den 20. November 2016 um 11.00 Uhr.

Update: Impressionen von der Ausstellungseröffnung! Wir haben uns über viele Besucher und viele anregende Gespräche gefreut!

Viel Spass mit unserer Jahresabschlussausstellung! Diese Ausstellung zeigt nicht nur Kunstwerke von überregional und international bekannten Künstlern. Wir freuen uns besonders, in einer einzigartigen Zusammenstellung und mit vielen Künstlern aus der Region die große Bandbreite schleswig-holsteinischer Kunst präsentieren zu können.

So gibt es Werke von Friedel Anderson, Otto Beckmann, Frauke Gloyer, Roman Güttler, Dieter Staacken und Wolfgang Werkmeister.

Erleben und genießen Sie Husum, die Neustadt und die Ausstellung “Von Engeln und Sternen” mit ihrem festlichen Ambiente! Kommen Sie auch gerne nach Weihnachten noch einmal vorbei – wir zeigen die Ausstellung bis zum 30. Januar 2017.

Und hier die Liste der 63 ausstellenden Künstler:

Anderson, Friedel; Beckmann, Otto; Bigum, Martin; Brüschke, Tatjana; Caymax, Katrin; Chagall, Marc; Dali, Salvadore
Dembinski, Edmund; Dreyer, Karin; During, Friederike; Entrich, Stefanie; Fetting, Reiner; Feyen, Harald; Froese, Peter; Gloyer, Frauke; Grimm, Max; Güttler, Roman; Hamkens, Linda; Hansen, Ulrike; Harwig, Jarvis; Heinz Mack; Hermanns, Gerhard; Hiesserer, Dieter; Hoffmann, Bernt; Janak, Alois; Janosch; Janzen, Regina; Kahl, Ernst; Knortz, Manuel; König, Claudia, Kowalke, Eckhard; Kühn, Volker; Kupfermann, Michael; Leu, Michael; Michaelsen, Bente; Miro, Joan; Mott-Dreizler, Gisela; Mueller-Stahl, Armin; Nolde, Emil; Pasdzior, Michael; Petermann, Ulf; Preller Patrick; Prohn, Arne; Radomir; Rasch, Folkert; Reinstadler, Mario; Rhodius, Detlef; Rizzi, James; Rossdeutscher, Oliver; Schmeck, Ingrid M.; Staacken, Dieter; Stock,Martin; Störtenbecker, Nikolaus; Sylvester, Leif; Tegtmeier, Claus; Thiessen, Vivien; Votteler, Jutta; Werkmeister, Wolfgang; West, Ole; Wever, Peter; Wies , Diethard; Wolf, Ulla; Zimmer, Bernd.

ART IN BOXES und mehr …

ART IN BOXES und mehr …

Sonderausstellung Volker Kühne – in 3D und viel Farbe

Art in Boxes und Blätterbilder

Mit einem einzigartigen Ideenreichtum und einer exemplarischen Kunstfertigkeit hat Volker Kühn eine eigene Kunstform geschaffen. Art in Boxes sind Momentaufnahmen des Lebens in 3D, die genauso treffsicher, realistisch, abstrakt oder märchenhaft wie humor- und liebevoll Einblicke in unsere Lebens- und Arbeitswelten geben.

Seine Blätterbilder, die kunst- und werktechnisch in den Bereich Assemblagen einzuordnen sind, teilen mit den Art in Boxes-Werken ihre dreidimensionale Beschaffenheit. Volker Kühn verleiht Farben, Formen und Materialien eine Wirkung, die vermeintlich schon etwas lebendiges, organisches entstehen lässt. In jedem Fall durchbrechen sie als Wandobjekt in ihrer farblichen Intensität die Realität – erleben Sie die 3D-Welten von Volker Kühn vom 16. Oktober 2018 bis 19. November 2016 in Husum in unserer Sonderausstellung.

 

 

Galeriesommer – Die Ausstellung

Galeriesommer – Die Ausstellung

Fernöstliche und heimische Kunst und Kommunikationskultur – Gleich zwei interessante Künstler, die in Art und Stil gegensätzlicher kaum sein können, bereichern unseren Galeriesommer. Wir laden Sie ein, neben Stadtbummel und Deichspaziergang auch einen Galeriebesuch einzuplanen – der sich auch schon wegen unseres Postkartenparadieses lohnt!

Vernissage am 17. Juli 2016 um 11.00 Uhr:

Raimund Göbner –  Skulpturen

Raimund Göbner lässt aus schweren Lindenholzblöcken Figuren und Gegenstände entstehen.

Er stellt menschliche Momente dar:

Die Frau beim Entkorken einer Weinflasche, das Pärchen, das gemeinsam eine Karte studiert, zwei Joggerinnen oder die Dame im Ringelkleid, die es sehr eilig hat…

Diese alltäglichen Momente im Leben sind aber nicht als sozialkritische Milieustudien zu verstehen, sondern als Bejahung des Lebens – vielleicht mit einem Augenzwinkern präsentiert.

Raimund Göbners großer Verdienst ist, dass er uns durch seine Kunst einen positiv gestimmten Blick auf die Schwächen der Menschen, auf ihre (und unsere) Lasten des Alltags und ihre kleinen und großen Freuden am Rande gewährt.

Yi Zheng Lin – Tuschmalerei

Die Bäume von Yi Zheng Lin sind Bildsymbole, stehen für abstrakte Eigenschaften oder Zustände.

Teilweise sind sie mit Schriftzeichen kombiniert, immer mit seinem Künstlerstempel gesiegelt.

Der Stempel zeigt das Zeichen seines Namensteils Lin, was Baum bedeutet. Die Verdoppelung des Zeichens im Stempel meint Wald.

Bildsymbole sind ein Teil der indirekten Kommunikation in der chinesischen Kultur, die die westeuropäische Direktheit nicht kennt.

Baumsymbole stehen für Eigenschaften, die der Baum selbst hat:

Dauer, Blüte, Frucht, manche für besondere Eigenschaften, wie der Ahorn für die Amtswürde. Kiefer und Buchsbaum bedeuten langes Leben und die Magnolie schönes Mädchen. Die Weide bedeutet Frühling und sexuelles Verlangen.

Seine Bäume haben einen kräftigen Stamm, einige eine blühende rote Krone, was Freude, Sommer, Gemeinschaft und Herz meint.

Der Künstler geht, frei von diesen Ideenkonzepten, eigene Wege in seinem Gestaltungswillen. Seine raumlose, flächige Malerei spricht als farblich-formale Auseinandersetzung unmittelbar zu uns.

Seine Bäume sind Tao, der Weg zum Ziel.