Vielfach Kunst und Kulinarik

Wir laden Sie zu einem doppelt genussvollen Herbst mit Kunst und Kulinarik ein – mit einer Ausstellung, einer Kochbuch-Tauschbörse und einem neuen Kochbuch mit auch Ihrem Lieblingsrezept! Und Sie können sich den Appetit anregende Kunst als Vorzugsausgabe nach Hause holen!

Einladung zur Ausstellungseröffnung in Husum:
Sonntag, den 13. Oktober 2019 um 11.00 Uhr.

Iss was – die Ausstellung!

Lassen Sie sich überraschen, wie vielfältig die Künstler Essen thematisieren und darstellen. Im Rahmen der Ausstellung bieten wir zwei Radierungen des Flensburger Künstlers Ruprecht „Rups“ Leiß als Vorzugsausgabe an.

Ausstellungsdauer bis zum 15. Januar 2020.

 

Sie lieben Kochbücher? Wir auch! Mit rund 300 Kochbüchern war auch Galerist Joachim Tobien ein leidenschaftlicher Sammler! Ein Teil davon wird der Grundstock der

Kochbuch-Tauschbörse

am So, 27.10.2019, 11 – 14 Uhr und Di, 29.10.2019, 17 – 19 Uhr!

Wir laden Sie herzlich ein, inmitten unserer aktuellen Ausstellung „Iss was“ selbst zu tauschen! Kochbuch gegen Kochbuch!

Und so geht es: Geben Sie Ihr Kochbuch spätestens einen Tag vorher in der Galerie ab. Sie bekommen einen Tauschbon, für den Sie sich bei der Tauschbörse ein anderes Kochbuch aussuchen können! Alle Bücher haben denselben Tauschwert und können ausschließlich an obigen beiden Terminen eingelöst werden. Ansonsten werden die abgegebenen Bücher bei Nichteinlösung des Tauschbons uns überlassen. Wer ein Kochbuch ohne Tauschbon haben möchte, spendet dafür bei uns bitte mindestens 5 € an die Husumer Tafel!

 

Was essen SIE am liebsten? Süß oder herzhaft?
Gemüse oder doch lieber ein Stück Sahnetorte?

Seien Sie dabei – verraten Sie uns Ihr Lieblingsrezept, damit auch andere eine Freude daran haben! Zusammen mit Lieblingsrezepten unserer Künstler entsteht eine bunte und kreative Rezeptsammlung

 Das genussvolle TOBIEN-Kochbuch!

Alle weiteren Informationen finden Sie auf unserer Homepage oder sprechen Sie uns einfach direkt in der Galerie an! Wir freuen uns auf Ihre Rezepte bis zum 15. Januar 2020 – und vielleicht gehört auch eine Anekdote dazu!

Zwei Ausstellungen, eine Vernissage!

Gemeinsame Vernissage: Sonntag, 6. Oktober 2019 um 12 Uhr. Expressionisten in der Galerie Tobien St. Peter-Ording (bis 31. Januar 2020) und Friedrich Karl Gotsch in der Kunstsammlung St. Peter-Ording (bis 29. März 2020).

Es spricht Dr. Ingo Borges vom Schleswig-Holsteinischen Landesmuseum Schloss Gottorf.

Diese Ausstellung wird gefördert von der NOSPA Kulturstiftung Nordfriesland.

Abbildungsnachweis: Friedrich Karl Gotsch-Stiftung, Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf.

Claus Tegtmeier.Licht+Wind.

 

 

 

Vernissage 18.8.19 um 11.30 Uhr
geöffnet bis 14 Uhr Ausstellungsdauer
So. 18.8.19 – Do. 10.10.19

In unserer Ausstellung in Husum zei­gen wir nordisch-maritime Werke des national und international renom­mierten K_ünstlers Claus Tegtmeier. Ob seine Olgemälde, die Ostseeküs­te oder Nordseeküste, Strandkorb­szenen, Wattlandschaften oder Wol­kenformationen zeigen – in seinen Werken fängt der Künstler Stimmun­gen der Natur ungeheuer emotional und dynamisch gesteigert ein.

In einer unverwechselbaren und prä­zisen Bildsprache – der Kunst der Vereinfachung – lässt der Künstler uns seine Ur-Sehnsucht nach dem Wasser miterleben. Seine Werke we­cken und erfüllen in uns eine Sehn­sucht, dass man ohne weiteres von einer Form norddeutscher Romantik sprechen kann. Tegtmeiers Bilder laden ein zum Verweilen und lassen unseren Blick weit werden.

Herzliche Einladung! Ihre Marid Taubert, Geschäftsführerin, Vergoldermeisterin.

Tipp:

,,Künstler zum Kennenlernen” in der Galerie in St. Peter-Ording, Wittendüner Geest 30:

Claus Tegtmeier. 11. September 2019, 14 bis 18 Uhr!

 

Strand-Ausstellungen

STRAND – zwei Ausstellungen

Galerie Tobien in St. Peter-Ording – Mario Reinstadler
7. April bis 6. Juni 2019

Der in Hamburg geborene Fotograf ist in seinem Metier seit mehr als 30 Jahren tätig und hat sich durch seine eindrucksvollen Landschaftsfotografien einen Namen gemacht. Seine meist großformatigen Bilder mit norddeutschem Lokalkolorit begeistern durch starkes Licht und eine enorme Brillanz. Reinstadler wendet dafür eine besondere Methode an: die Duografie. Er lebt in Heikendorf an der Ostsee, wo er auch seine Werke anfertigt.

Kunstsammlung St. Peter-Ording
7. April bis 28. September 2019

Sankt Peter-Ording hat mit seiner einmaligen Landschaft schon seit Beginn des 20. Jahrhunderts Künstler angezogen. Die Gemeinde hat in ihrer Kunstsammlung seit 1984 einen Fundus von rund 1500 Werken aufgebaut. In dieser Ausstellung zeigt die Gemeinde motivisch ausgewählte Arbeiten von Künstlern wie Erich Duggen, Dieter Kressel, Carl Bianga, Erwin Hinrichs, Alf Bachmann, Gerd Uschkereit und vielen anderen.

Herzliche Einladung zur gemeinsamen Vernissage am 7. April um 11.30 Uhr

Marid Taubert, Galerie Tobien; Boy Jöns, Bürgervorsteher St. Peter-Ording; Rainer Balsmeier, Bürgermeister St. Peter-Ording

Meine Welt

„Meine Welt“ – Ausstellung
Grafiken und Unikate von Armin Mueller-Stahl

in der Galerie in Husum

14. April bis 14. Juni 2019
Vernissage um 11 Uhr, geöffnet bis 14 Uhr


Armin Mueller-Stahl, Jahrgang 1930, gehört zweifellos zu den klassischen künstlerischen Mehrfachbegabungen der deutschen Kulturgeschichte. Der bedeutendste lebende deutsche Schauspieler sagt von sich: „Das Malen, Schreiben, Musizieren und die Schauspielerei gehören für mich einfach zusammen.“

Über fünf Jahrzehnte ist er bildkünstlerisch tätig. Seine biografischen Bildwelten sind spannende, heitere, zeitweise auch ironische Auseinandersetzungen mit Gesehenem und Erlebtem und geben damit seine persönliche Deutung wieder. Deshalb nennen wir seine dritte große Einzelausstellung in unserem Hause „Meine Welt“.

Hochdruck

Ausstellung “Hochdruck”

10. Februar bis 6. April 2019

Vernissage am Sonntag, den 10. Februar 2019 um 11 Uhr .

Ob Holz- oder Linolschnitt oder Kartoffeldruck – beim Hochdruckverfahren erscheint farbig auf Papier, was auf der Trägerplatte unberührt vom Schnitzverfahren bleibt. Wie ungeheuer vielfältig diese sehr alte grafische Drucktechnik sein kann, zeigt unsere Ausstellung.

Wir zeigen klassische Holzschnitte von Emil Nolde, nuancenreiche Farbholzschnitte von Gerhard Hermanns sowie grafisch abstrahierte Werke zeitgenössischer Künstler*innen wie Karin Weiss, Manuel Knortz, Ole West, Gisela Mott-Dreizler, Ulrich Lindow, Klaus Fußmann und Nikolaus Störtenbecker.

Zur Vernissage am Sonntag, den 10. Februar 2019 um 11 Uhr spricht Reinhard Scheuble von der Quetsche in Witzwort.

 

Bild: Gerhard Hermanns, Ausschnitt aus „Ekliptik“