Hinweis: Aufgrund eines Trauerfalls bleibt die Galerie in Husum am Samstag, 26.08. geschlossen

Galerie in SPO: Heute geschlossen.

Galerie in Husum: Heute geschlossen.

Ausstellung in Husum

Schnitt-Kunst

Ausstellungseröffnung am 17. März um 11 Uhr

Wir zeigen den Holzschnitt in seiner modernen Ausprägung. Die Grundbedingung für die Entwicklung des Holzschnittes in Europa wurde jedoch bereits Ende des 14. Jahrhunderts durch die beginnende Papierproduktion in Papiermühlen gelegt.

Der Holzschnitt erlebte als Buchillustration in Deutschland seine Blüte. Schraffuren und Binnenzeichnungen ermöglichten realistische Darstellung von Raum und Licht – der Holzschnitt wandelte sich zur Kunstform mit hohem künstlerischem Niveau. Bis heute nutzen Kunstschaffende seine besondere Ausdrucksstärke zur Herstellung kostbarer, originaler Künstlerbücher.

Mit der Epoche des Barocks und dem Aufschwung der Radierung verlor er vorübergehend an Bedeutung. Jedoch setzte Mitte des 19. Jh. eine Bewegung ein, die Druckgrafik, später auch speziell den Holzschnitt, als Originalgrafik und Alternative zur Malerei zu vermarkten.

Der Kunsterwerb wurde erschwinglich. Heute ist der zeitgenössische Holzschnitt, vor allem durch seine hohe Ausdrucksstärke und die vielfältigen Möglichkeiten mit Farbe, Form und Schnitt zu experimentieren bei Künstler*innen und Kunstliebhaber*innen, beliebt.

Zu sehen sind Arbeiten von:

Gerhard Hermanns, Manuel Knortz, Naoko Matsubara, Anastasiya Nesterova, Petra Schuppenhauer, Dieter Tautz und Claudia König fügt mit figürlichen Papierskulpturen die Dritte Dimension bei.

AFTER WORK PREVIEW – Tag der Druckkunst

Freitag, den 15. März ab 17 Uhr

Anastasiya Nesterova, Windrad am Rapsfeld, Farbholzschnitt, 56 × 76 cm (Motiv), 67 × 87 cm (Blatt)

Am 15. Mai 2018 erkannte die Deutsche UNESCO-Kommission die künstlerisch-handwerklichen Drucktechniken als immaterielles Kulturerbe an. Alljährlich wird deshalb bundesweit der 15. März als Tag der Druckkunst gefeiert. Auch die Galerie Tobien beteiligt sich.
Ab 17 Uhr erhalten Kunstinteressierte die Gelegenheit, die Ausstellung Schnittkunst vorab zu besuchen und erfahren interessante Details und Insiderwissen zum Thema Druckkunst:

Die Galeristin Marid Taubert begrüßt die Gäste zur After Work Preview und stellt die unterschiedlichen Drucktechniken des Tief-, Hoch und Flachdrucks vor. Priska Streit erläutert, warum die Druckkunst zum immateriellen Kulturerbe Deutschlands gehört. Sie ist Mitarbeiterin der Galerie Tobien und war an der Antragstellung an die UNESCO – Kommission maßgeblich beteiligt.

Künstlergespräch mit Dieter Tautz

Samstag, den 11. Mai von 11 – 14 Uhr

Dieter Tautz aus Wedel ist zu Besuch in unserer Husumer Galerie und weiht uns in das Geheimnis der Entstehung eines Holzschnittes ein. Seit 2010 beschäftigt er sich mit dem Farb-Holzschnitt. Dabei druckt er die Blätter von bis zu 4 Druckstöcken manuell mit dem Reibholz auf Bütten. Erfahren Sie, worauf es dabei ankommt und lernen Sie den Künstler persönlich kennen!

Dieter Tautz, Cavissamba