Ausstellung Hundertwasser

Ausstellung Hundertwasser

Friedensreich Hundertwasser

„Ich identifiziere mich mit dem was ich tue. Ich habe einen Glauben und der geht bis ins Detail. Ich glaube an Farbe zum Beispiel. Man darf sie nicht zu viel einsetzen“

Fritz Stowasser wurde am 15. Dezember 1928 in Wien geboren. Ab 1936 besuchte er die Montessori Schule in Wien und erreichte dort 1949 die Matura.

Seit 1949 nennt er sich Friedensreich Hundertwasser (Sto bedeutet in den slawischen Sprachen 100).
Zahlreiche Ausstellungen in aller Welt ließen Hundertwasser zu einem der populärsten Maler der Gegenwart werden.
Mindestens ebenso bekannt wie der Maler ist der „Architekturdoktor“ Hundertwasser, dessen auf ökologischen und ästhetischen Gesichtspunkten fußende Architekturphilosophie seit Beginn der achtziger Jahre mit der Umgestaltung zahlreicher Gebäude verwirklicht wurde.

Hundertwasser war auch Staatsbürger von Neuseeland, wo er viele Monate im Jahr verbrachte. Er starb im Alter von 71 Jahren am 19. Februar 2000.

Ausstellung

19. November 2017 bis 6. Januar 2018

Lithografien, Holzschnitte, Farbradierungen und Siebdrucke
Wir zeigen 37 Arbeiten aus 5 Jahrzehnten

Mit Hundertwasser Art-Shop

Ausstellung Mario Reinstadler

Ausstellung Mario Reinstadler

Mario Reinstadler – Duografie

Fotografische Kompositionen in Farbe und Luminanz

Sonntag, den 15. Oktober 2017 um 11.00 Uhr.

Der Künstler wird uns bei der Ausstellungseröffnung persönlich begleiten. Für die Eröffnungsrede freuen wir uns auf Monika Cordes-Stein, Kuratorin der Brücke SH, Kiel. Die Ausstellung ist bis zum 11. November 2017 zu sehen.

Herzlich willkommen, Ihre Marid Taubert
Geschäftsführerin, Vergoldermeisterin

Mitmach-Aktion: Ihre Rezepte im Sammelband!

Mitmach-Aktion: Ihre Rezepte im Sammelband!

REZEPTE – die Aktion!

Machen Sie mit beim Sammelband Rezepte!

Rezepte, Rezepte, Rezepte! Essen macht Spaß! Kunst macht Spaß!

Was liegt näher, als beides zu verbinden? Im Rahmen unserer Ausstellung „ls(s) was?!” suchen wir Ihr Lieblingsrezept, egal, ob Fisch, Fleisch oder vegetarisch; Vor-, Haupt- oder Nachspeise; Backen, Kochen, Rohkost … , wir sind gespannt! Am Ende der Ausstellung hoffen wir auf viele tolle Rezepte, diese werden dann illustriert und als gebundene Sammlung von uns veröffentlicht.

Jeder, der ein Rezept einreicht und dessen Rezept veröffentlicht wird, bekommt ein Exemplar gratis.

Hier das Mitmachen-Formular zum Herunterladen und ausdrucken! Senden Sie es ausgefüllt an uns zurück, per Post, Mail oder Fax oder geben Sie es ggf. auch gerne persönlich bei uns ab! Abgabeschluss 09.10.2017!

Galerie Tobien
Neustadt 8-10
25813 Husum

Tel: 04841 – 64 800
Fax: 04841 – 63 537
info@galerie-tobien.de

So sieht das aus:

Name:
Ort:
Telefon:
Titel des Rezeptes:
Rubrik:
Für wieviel Personen:
Zutaten und Vorbereitung:
Geschichte zum Rezept (optional)

Download (PDF, 264KB)

 

Is(s) was – die Ausstellung, die Appetit macht!

Is(s) was – die Ausstellung, die Appetit macht!

Kunst und Kulinarik:

Mit Is(s) was bitten wir nicht nur zum Kunstgenuss zu Tisch!

Vernissage am Sonntag, den 3. September 2017 um 11.00 Uhr.

Galeriedinner am Mittwoch, den 06. September 2017 um 18.30 Uhr.

Das Thema Essen betrifft jeden und ist ein klassisches Motiv der Kunst. So reicht das Repertoire der Ausstellungsstücke vom klassischen Stillleben über gedeckte Tische, Tellerbilder und Restaurants bis zu in Acryl gebettete Süßwaren, Objektbildern und Skulpturen zum Thema. Einige Darstellungen nehmen Bezug auf die Doppeldeutigkeit im Titel und fragen den Betrachter: Fällt Dir etwas auf?

Rund dreißig Künstler sind an dieser Ausstellung beteiligt. Noch nie war das Bewusstsein dafür, was man isst, für die Qualität und Nachhaltigkeit unserer Nahrung, so breit verankert wie heute. Die Umgebung und die Gesellschaft, in der man speist, nimmt großen Einfluss auf die Qualität des Essens.

Inmitten der Ausstellung findet am Mittwoch, den 6. September 2017 das Galeriedinner statt. Klaus Thiem von Hartmanns Landküche kocht unter dem Motto „Iss was!? Ja bitte!” ein Menü für die Gäste.

Da es für das Galeriedinner eine begrenzte Anzahl von Plätzen gibt, nehmen wir Ihre verbindliche Anmeldung bis zum 03.09.2017 unter der Telefonnummer 04841/64800 entgegen. Für den Besuch der Ausstellungseröffnung bedarf es keiner Anmeldung.

Ausstellungsdauer bis zum 9. Oktober 2017

Herzlich Willkommen!

Beteiligte Künstler:

Friedel Anderson, Ole West, Dietlinde Andruchowitz, Otto Beckmann, Stephanie Entrich, Harald Feyen, Peter Wever, Theodor Gerkens, Max Grimm, Ulrike Hansen, Volker Kühn, Stefan Szczesny, Roman Güttler, Manuel Knortz, Nikolaus Störtenbecker, Ulrik Happy Dannenberg, Patrick Preller, Joachim Bereuter.
Update: Fotos von der Ausstellungseröffnung können Sie jetzt hier bei Facebook sehen

Iris Rousseau – Meisterliche Skulpturen

Aktuell in der Galerie und in unserem Online-Shop!  Iris Rousseau – dieser Name steht für meisterliche Skulpturen mit denen sie sich heute zu einer international anerkannten Bildhauerin etabliert hat. Mit ihrer unverkennbaren Handschrift, arbeitet sie unbeirrt von den sogenannten ‘bahnbrechenden Tendenzen’ der Gegenwart, nach uraltem Gesetz von Ästhetik, Harmonie und Schönheit.

In ihrem Atelier hinter dem Elbdeich entstehen lebensgroße Bronzeskulpturen, Kinder- und Tierplastiken, Reliefs, unikate Kunstobjekte, sowie subtil modellierte Kleinplastiken. Ausdruckstarke Portraits von diversen Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Medizin und Wissenschaft arbeitet sie im Auftrag.

Iris Rousseau, geboren 1942 in München, hat ihre Skulpturen auf unzähligen Ausstellungen im In- und Ausland sowie auf internationalen Kunst- und Handwerks-Messen gezeigt.

Die Werke von Iris Rousseau sind weltweit in Galerien, öffentlichen Raum, auf freien Plätzen, Hotels, Krankenhäusern, Kirchen sowie auf Friedhöfen zu finden und werden international von Kunstliebhabern geschätzt und gesammelt.